Cerca qui le tue vacanze in Italia
Ziel

Urlaub Apulien, Gargano und Salento Urlaub

Apulien

Urlaub Apulien, Ferien in Apulien am Meer im Gargano küste Urlaub, Salento küste Urlaub und Kunststädte von  Trulli Alberobello, Ostuni, Lecce mit ihrem Barock,  reiseführer Urlaub Apulien. Das Apulien wird vom Adriatisches Meer und vom Ionisches Meer geliebkost und es ist von Stränden, Schlössern, Türmen und Bauernhöfen reich, die euch mit der Sonne, dem Meer, dem Duft ihres Landes, der Kunst, der Geschichte und der Kultur ihren Städte und ihren Zentren nehmen auf.

Viele Angebote für die Touristenstrukture : Hotels, Feriendörfer, Zeltplätze, Wohnanlagen, Urlaubhäuse, Urlaubwohnungen, Wohlurlaube, Agrotourismus, Wellnesshotels.

Ihr könnt es durchfahren, von den geheimnisvollen Grotten des Gargano mit ihrem Naturpark, den Inseln Tremiti, Vieste, Peschici, Rodi, den Seen von Lesina und Varano, Mattinata und der Wallfahrtskirche von Padre Pio in S. Giovanni Rotondo; nach den sonnigen Feldern von der Tiefebene mit Foggia und Cerignola und den Steppen der Murgia mit Castel del Monte, von den duftenden Olivenhainen und den berauschenden Weingärten mit den Mandelbäumen und den Kirschenbäumen, nach dem Tal Itria mit Martina Franca und der Zone der „Trulli“ in Alberobello; vom Litoral von Bari und Brindisi nach Monopoli, Fasano und Ostuni, in einem reichen Gebiet mit umgestrukturierten Bauernhöfen. Urlaub meer Apulien, Gargano küste von Vieste, Salento küste von Gallipoli für Urlaub Apulienkueste, und Kunststädte von Trulli Alberobello, Ostuni, Lecce mit ihrem Barock, reiseführer Ferien in Apulien.

In Salento liegt Lecce mit ihrem Barock und Otranto, Santa Maria di Leuca, Gallipoli und Taranto mit ihrem Meer. Ihr könnt auch die önogastronomischen Routen kosten. Das Apulien bietet erstklassige Hotelsstrukturen, als Hotels, Wohnanlagen und Feriendörfer, Urlaubwohnungen und Urlaubhäuse.Touristenrouten Apulien. Urlaub meer Apulien, Gargano küste von Vieste, Salento küste von Gallipoli und Kunststädte von Trulli Alberobello, Ostuni, Lecce mit ihrem Barock, Ferien in Apulien reiseführer Apulien.

Die Region:
das Apulien nimmt euch mit ihrer Sonne, ihrem Meer, dem Duft ihren Feldern, dem Licht ihren Zentren auf. Ihr könnt es durchfahren, von den geheimnisvollen Grotten des Gargano, nach den sonnigen Feldern von der Tiefebene und den Steppen der Murgia, von den duftenden Olivenhainen und den berauschenden Weingärten mit den Mandelbäumen und den Kirschenbäumen, nach Salento mit dem Adriatisches Meer und dem Ionisches Meer. Überall man findet die Zeichen der verschidenen Kulturen. Zwischen den Unebenheiten des Gargano (das Kap, das für die Hingabe an Padre Pio in San Giovanni Rotondo berühmt ist) nimmt die Basilika von San Michele Arcangelo euch auf, die vom Berg versteckt wird. Neben der Tiefeben des Apuliens gibt es die adriatische Küste, Barletta mit ihrem Schloss und die Örtern der berühmten Disfida, die Kathedrale von Trani. In der Murgia gibt es das Castel del Monto auf einem Hügel, das von Friedrich 2. gebaut wurde. Es gibt auch die wunderschönen romanischen-apulischen Kathedralen von Ruvo, Bitonto, Bitetto, Bari. Im Apulien gibt es die Kultur, die Kunst der Feinschmecker.
Der Geschmack des Meeres und der dort des Landes preisen sich mit den apulischen Rezepten. Das Bort des Gargano und der Murgie, die Nudeln des Hartweizens, die Gemüse, die Trauben und die Kirschen, das kaltgepresste Olivenöl, die Kuchen mit der Mandel...!!! Saubohnen und Wegwarten, "Orecchiette" (Nudelsorte aus Apulien) und Rüben, "Orecchiette" mit der kühlen Tomatensoße und "Caciocavallo" (birnenförmiger Hartkäse aus Süditalien), "Cavatelli" (Nudelsorte aus Apulien) mit Hülsenfrüchten, Meeresfrüchte, Seeigel, "Linguine" (feine spaghettiähnliche Nudelsorte) mit den Venusmuschelen, Fisch vom Grill, Pferdkotelette, "Torcinelli" von Lamm, "parmigiana di Melanzane" (mit Tomatensoße und geriebenem Parmesankäse im Ofen überbackene Auberginenscheiben), bratene Paprikaschoten, Zucchini, Mozzarellen, "Burrata", "Caciocavalli", Wein.
Die apulische Landschaft ist eintönig und es zeigt abgerundete Formen. Die Natur war mit dem Apulien nicht großzügig. Es wird von den Winden, der Sonne verdorben und es hat keine Flüsse (außer dem Fortore und dem Ofanto), keine Quellen und keine Grundwässer. Das Apulien konserviert ein landwirtschaftliches Gepräge, trotz der bemerkenswerten industriellen Entwicklung. Auf dem Boden bestehen Wälder nicht, aber die Olivenbäume gedeiht in weiten Flächen. Die Gemüsegärten arbeiteten wenig (die Natur des Bodens macht den Gebrauch der Landmaschinen problematisch) und sie bringen schmackhafte Gemüse hervor, die in anderen Regionen ausgeführt werden. Entlang dem Adriatisches Meer gibt es die Mandelbäume im Frühling und Bari wird auf dieser Bebauung spezialisiert. Aus der Tiefebene ragt das Kap des Gargano hervor. Von seinen Gipfeln kann man die bezaubernden Inseln Tremiti sehen. Die Halbinsel von Salento ist rot, hart und stark und hier reifen süße Feigen. Die Weine, als der Squinzano und der Trani, sind sehr stark und sie verschneiden die anderen Weine. Das Apulien bekleidt die erste Stelle für die Produktion der Weine. Auch die „Murgie“ arbeiteten von den Einwohnern. Hier findet man die Grotten von Castellana und die berühmten „Trulli“ in Alberobello. Bei Foggia und bei der Tiefebene werden den Weizen und den Hafer anbauen. In Taranto, Brindisi und Bari sind große Industriekomplexe entstanden und sie geben den etwa tausenden Personen die Arbeit. Leider fasste Fuß die Verbreicherwelt, was der wirtschaftlichen Entwicklung viele Probleme schafft. Der Hafen von Bari ist nach dem Balkan und dem Mittleren Osten offen und er, mit der dort von Taranto, ist in Funktion. Das Apulien war nicht von den Italienern sehr bekannt, aber seine wunderbaren Landschaften und seine gastfreundlichen Leute anziehen viele Touristen.

Touristenrouten in Apulien

Bari und San Nicola;
Trani, Barletta;
das Gargano mit ihren Stränden, ihren Grotten und ihrem Park;
die Seen von Lesina und von Varano;
die “Murgie”, die karstige Hochebene;
“il Salento” mit dem Barock;
die schöne apulische Küste;
Castel del Monte;
Schwäbische Routen;
Die Grotten von Castellana;
Ostuni, die weiße Stadt;
Die "Trulli" (typischen apulischen Häuse aus Steinen mit kegelförmigem Dach);
Martina Franca und das Tal Itria;
Lecce und ihr Barock;
Otranto, Gallipoli, Santa Maria di Leuca;
das archäologische Museum von Taranto;
Citta dell’Olio.

Gargano urlaub und Foggia

Von Besonderem Interesse:
Foggia und ihre Denkmäler;
die Tiefebene;
das Gargano, der Ausläufer des Italiens, mit seinem Nationalpark;
die Insel Tremiti;
der Apennin unter Natur und Geschichte;
der Berg von Padre Pio;
die feuchte Zone von Manfredonia nach Margherita di Savoia, die ein wesentliches Ökosystem für die Zugvögel ist;
Römisches Amphitheater von Lucera;
Das Stadtviertel Terravecchia in Pietra Montecorvino.

Provinz von Bari

Bari und ihre Altstadt;
die Kathedralen von Bitonto und von Ruvo di Puglia; Schloss des Berges, was von Friedrich 2. und errichtet wurde und es ist das Symbol des Apuliens;
Canosa;
Trani mit ihren Stränden und ihrer Geschichte;
Bisceglie mit ihren romanischen Kirchen und ihren urgeschichtlichen Dolmenen;
Alberobello und die "Trulli";
die „Murgia“;
Gravina;
die Grotte von Castellana, die ist für ihre Weite und ihre Verzweigung berühmt;
die Mozzarellen von Gioia del Colle;
das Brot von Altamura;
der Wald Mercadante;
der Karneval von Putignano mit seiner typischen Maske von Farinella.

Provinz von Taranto

Taranto und ihr Meer;
Manduria und Fonte Pliniano;
Grottaglie, Hauptstadt der Keramiken;
Festival der Oper vom Tal Itria in Martina Franca;
Die Kluft von San Marco in Massacra.

Provinz von Brindisi

Brindisi;
die Sanseverinos Hochburg in Ceglie Messapica;
die "östlichen Murge";
Ostuni;
die "Trulli" und die "Masserie" (Bauernhöfe);
die Dame von Ostuni, die im Museum der vorklassischen Kulturen aufbewahrt wird;
Archäologische Zone „Muro Tenente“ von Mesagne.

Salento urlaub und Lecce

die Schlösser von Karl 5. in Lecce und von di Corigliano d’Otranto;
die heiligen Örter, als die Krypten in Muro Leccese, in Tricase, in Miggiano, in Veglie, usw;
Lecce und der Barock;
die Kathedrale von Otranto;
die Becken von Ugento;
Gallipoli und ihre Ortschaft;
die Küste von Nardò;
Santa Cesarea Terme;
das Griechenland von Salento mit die Kommunen von Calimera, Castrignano dei Greci, Corigliano d’Otranto, Martano, Martignano, Melpignano, Soleto, Sternatia und Zollino;
die Bauernhöfe und die Türme;
das Meer von Castro.

Preis Anfrage - Apulien