Cerca qui le tue vacanze in Italia
Ziel

Emilia Romagna Urlaub in Adriaküste von Rimini

Emilia Romagna

Emilia Romagna Urlaub am Meer Adriaküste von Rimini, Ferien in Romagna Kunststädte, Thermen. Adriatische romagnolische Küste Urlaub. Die Urlaube in der adriatische Romagnolische Küste von Rimini, was die alte italianische Tradition verkörpert, bieten dem modernen Tourismus eine weite Wahlmöglichkeit unter Strand, Meer, Sonne, Kunst, Geschichte, Kultur, Natur, Ruhe und Spaß. Es gibt Kilometer von weiten und sandigen Stränden, was für die Kinder und die Familien mit einem geschulten Angebot von Ausstattungen und Diensten für das Badeleben und für jedere sportliche Aktivität sicher und passend sind. Rimini, Riccione, Cattolica, San Marino, Bellaria-Igea Marina ,Gatteo a Mare Cesenatico, Cervia, Milano Marittima, Ravenna, Comacchio und die Lidi Ferraresi geben die ganze Kûste sehr geschätzt wieder, dank den verschidenen Urlauben: ihr könnt unter einem aktiven Urlaub oder einem beruhigenden mit dem Meer, der Sonne, den Thermalbehandlungen, den Vergnügungsparksn, den Kunststädten, den alten Ortschaften und der Önogastronomie wählen, Ferien in Romagna Adriaküste Rimini. Viele Angebote für die Touristenstrukture : Hotels, Feriendörfer, Zeltplätze, Wohnanlagen, Urlaubhäuse, Urlaubwohnungen, Wohlurlaube, Agrotourismus und Wellnesshotels. Am Abend bietet die Emilia Romagna ein einmaliges Nachtleben, mit Bars, Restaurants, Tanzlokale, Discos, Eisdielen, Pubs und modischen Nachtlokalen. Urlaube in Emilia Romagna – Reiseführer Kunststädte Emilia Romagna. Die Emilia Romagna ist eine Region gemütlich und raffiniert, wo ihr die Urlaube im ganzen Jahr verbringen könnt, denn sie bietet auch Thermen Kurörter (als Salsomaggiore Terme), Tourismus entlang dem ganzen Apennin, alte mittelalterliche Ortschaften und wichtige Kunststädte (als Ravenna, Ferrara, Bologna, Modena und Parma), Wege des Weines und des Geschmackes, die Geschmäcker der emilianischen Küche, Veranstaltungen, Messen und Kulturevents. Es gibt viele und verschidene Angebote von Touristenstrukturen: Hotels, Dreisternehotels, Viersternehotels, Wohnanlagen, Wohnungen, Feriendörfer, Agrotourismus, Bauernhäuse und historische Heime, usw. Touristenrouten Emilia Romagna. Reiseführer urlaub Emilia Romagna Adriaküste am Meer, Kunststädte,und Bergen. A driatische romagnolische Küste.

Touristenrouten Emilia Romagna Urlaube Adriatische Romagnolische Küste Apenninen Kunststädte.

DIE REGION: Die Emilia Romagna ist ein gastlicher Land und sie bietet dem Besucher wunderbare Örter, seltene Kunstschätze und wunderschöne Winkel. Die Emilia Romagna ist eine Region sehr fruchtbar und sie ist ein großer Schrein mit Denkmalsjuwelen und Kunstmeisterwerken, mit alten und berühmten Universitäten, mit modernen Zentren für die Kunst- und Kulturbildung. In Bologna, sitz der altesten italianischen Universität (11. Jahrhundert), gibt es viele Denkmäler von großen Kunstniveau. Wir erwähnen die zwei alten und wunderbaren Türme: Torre degli Asinelli und Torre della Garisenda, beide sind hängend, und Piazza Maggiore (Größer Platz) , mit seinen großen mittelalterlichen Gebäuden, und den gotischen Dom von S. Petronio, wo Karl 5. Kaiser im Jahr 1530 geforkelt wurde. Außerhalb von Bologna, gibt es die byzantinischen Meisterwerken von Ravenna, das mittelalterliche Baptisterium von Benedetto Antelami in Parma, den Malatestas Tempel in Rimini, die romanische Kirche von S. Mercuriale in Forlì, den alten kommunalen Palast von Piacenza, das Heiligtum der Madonna della Ghiara vom Jahr 1600 in Reggio Emilia, die wunderschöne Galleria Estense (Galerie Este) von Modena, die harmonische und unversehrte Altstadt von Ferrara. Und die Küche ist sehr gut, ihr probiert sie in einem emilianischen oder romagnolischen Restaurant.

VON BESONDEREM INTERESSE:
Ravenna und die Mosaike
Die Maltestas Rimini
Die Estes Ferrara
Die Schlösser von Parma und von Piacenza
Die mittelalterlichen Ortschaften
Die Republik von San Marino

TOURISTENRESSOURCEN

ROMAGNOLISCHE KÜSTE Die Szenerie des hochen Teiles der romagnolischen Küste besteht aus weiten Pinienwäldern, grünen Räumen und Stränden mit einem feinen und goldfarbigen Sand. Der Lido delle Nazioni (Lido den Nationen) und der dort degli Estensi (den Este) sind die Örter mehr berühmt und daneben gibt es die Flüsse Po und Reno. Zu den weiten Stränden verbiden sich salzhaltige und kleine Lagunen, was die Sznerie des Zentralteiles der Küste bestimmen. Milano Marittima, Gatteo a Mare, Cervia und Cesenatico sind die passenden Örter für einen Urlaub mit der Familie oder für einen aktiven Urlaub, dank den sportlichen Strkturen. Dem südlichen Teil vom romagnolischen Litoral ist für die Späße berühmt. Rimini, Riccione und Cattolica sind die berühmtesten Zentren, wo das Nachtleben von den Lokalen, Pubsn und Discosn belebte wird. Die historischen Aussagen des Gebietes sind sehr wichtig, als die Malatestas Schlösser von Rimini oder der sarazenische Turm in Igea Marina. Hervorragende Zone für die Urlaube, rühmt Rimini eine lange Touristentradition. Das im Jahr 1843 wurde das erste Strandbad in Italien auf dem Strand von Rimini eröffnt. Mit der Zeit verbreitete sich diese Gastfreundschaft von Romini entlang der ganze Küste, von Riccione nach Cattolica, von Bellaria nach Misano. Kürzlich hat Rimini auch eine progressive Touristenaufwertung vom Hinterland bespielt, dank ihren Naturschönheiten, den historischen Sehenswürdigkeiten und den handwerklichen und gastronomischen Traditionen. Wer will Urlaube und Wohl verbinden, gibt es Riminiterme neben dem freien Strand in Miramare, eine moderne Struktur, was das ganze Jahr Ruhe und nützliche Therapien für die Pflegen von Knochen- und Atemkrankheiten, und auch ästhetische Programme mit Sauna, Unterwassermassagen, Fangobädern, Massagen und Aquagym bietet. Innen gibt es 4 Schiwimmbäder und eine große Turnhalle mit Blickt auf dem Meer. In Rimini und in der ganzen Küste werdet ihr eine weite Auswahl von Hotelsn, Feriendörfern, Zeltplätzen, Wohnanlagen mit der Sonne, dem Meer und der Unterhaltung finden.

PROVINZ VON RAVENNA
BADEÖRTER:
Casalborsetti, Marina Romea, Porto Corsini, Marina di Ravenna, Punta Marina Terme, Lido Adriano, Lido di Dante, Lido di Classe, Lido di Savio.

VON BESONDEREM INTERESSE:
Alfosine und das Museo della Battaglia del Senio (Museum der Schlacht von Senio)
La Pineta del Lido di Classe (Der Pinienwald vom Lido in Classe)
Der Park Teodorico in Ravenna
Die Provinz mit dem Fahrrad und mit dem Pferd
Das ethnographische Zentrum der Sumpfkultur in Villanova von Bagnacavallo
Die Keramik von Faenza
Die Plattform Einsiedlerkrebs in den Meerestiefen vor dem Hafen Corsini

FORLÍ UND MEER Von Forlì beginnt ein önogastronomischer Weg sehr berühmt, was die Hügel unter der Straße Emilia und dem Apennin geht. Ihe werdet die Geschmäcker und die Atmosphären von einem einmaligen Gebiet mit Agrotourismusn, landwirtschaftlichen und Weinbetrieben, Restaurantsn und Umwelt- und Kulturreichtümern entdecken, wo den ersten italinischen Führer von Kochkunst geschrieben wurde: "La scienza in cucina, e l'arte del mangiar bene" von Pellegrino Artusi. Die Hauptgerichte von dieser außerordentlichen Küche sind die Cappelletti (kleine mit Fleisch gefüllte Nudeln), die Passatelli, die Strozzapreti (Teigklößchen mit Spinat und Ricotta) und die Ravioli. Das Olivenöl von Longiano und der Käse von Sogliano sind sehr gut.

BOLOGNA UND UMGEBUNG Bologna ist die Hauptstadt von Region und ihre Fahne ist das Wohl und das gesunde Leben. Das bolognesische Gebiet verkörpert das perfekte Gleichgewicht unter dem Einst und dem Jetzt. Die Kunst und die Kultur verbinden sich mit einer Landtradition. Nach der Stadt von Bologna, ihr müsset ihre Hügel und den Weg des Weines besichtigen. Die Weine sind vortrefflich, als Pignoletto, Barbera und einige typische Weißen den bolognesischen Hügeln und sie werden euch in einem einmaligen önogastronomischen Weg begleiten.

PARMA UND DIE THERMEN Parma hat eine der wichtigste Thermalangebot von Italien, dank ihren Heilwässern mit Nähr- und regenerativen Stoffen. Die Örter von Salsomaggiore und von Tabiano verkörpern das Herz von diesem Thermalsystem, was in einem erstklassigen Touristenangebot verzweigt sich ist. Ruhe, „grüne“ Routen und Führungen den Örtern der Kunst und der Kultur, vortreffliche önogastronomische Wege verkörpern die besonderen Vorzüge für einen vollständigen und regenerativen Tourismus.

ZU BESICHTIGEN:
Aldstadt von Parma,
La Fortezza dei Bardi (die Festung den Bardi),
La Reggia di Colorno (der Königpalast von Colorno),
La Bassa parmense (die Parmaebene)
der Fluss Po.

Touristenrouten Emilia Romagna Urlaube Adriatische Romagnolische Küste Apenninen Kunststädte.

Örter
Bellaria (RN), Bologna (BO), Cattolica(RN), Cervia (RA), Cesenatico (FC), Faenza (RA), Forlì FC), Gatteo a Mare (FC), Igea Marina (RN), Lido degli Estensi (FE), Lido delle Nazioni (FE), Lido di Classe (RA), Lido di Savio (RA), Lugo (RA), Milano Marittima (RA), Misano Adriatico (RN), Parma (PR), Pianoro (BO), Pinarella di Cervia (RA), Riccione (RN), Rimini (RN), Salsomaggiore Terme (PR), San Giovanni in Persiceto (BO), San Mauro Mare (FC), Tabiano Terme (PR), Torriana (RN).

VERANSTALTUNGEN
Februar – Mai: Bologna – Crossroad wandernder Jazzquerschnitt
April: Fosso Ghiaia (RA) – Fest der Trüffel
April: Bellaria Igea Marina (RN) - GROOVE CITY - FESTIVAL VOM GROOVE
Mai: Parma – CIBUS 13. internazionaler Salon der Kost
Juni – Juli: Ravenna Festival
Juni: Cervia (RA) – Das Fest der Musik
Juni – Juli: Brisighella (RA) - MITTELALTERLICHE FESTE “AL CALAR DI ORDE BARBARICHE”
Oktober: Montefiore Conca (RN) – Fest der Kastanie

Preis Anfrage - Emilia Romagna